X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Architekturpreises Südtirol 2019!

Der Architekturpreis Südtirol möchte jene in Südtirol realisierten Bauwerke prämieren und veröffentlichen, welche sich durch Idee und konsequente Konstruktion, mittels innovativer oder traditioneller Technologien, auszeichnen. Werke, welchen es gelungen ist, einen befruchtenden Bezug zwischen dem Gebauten, der Landschaft, der Bauherrschaft und der Gesellschaft herzustellen.
Die 24 Projekte der Publikumsbewertung werden hier veröffentlicht. Die Bekanntmachung der Sieger und die Preisverleihung erfolgen in feierlichem Rahmen beim
> FEST DER ARCHITEKTUR <
11. Jänner 2019, im NOI Techpark,
A.- Volta - Str. 13a in Bozen

Weitere Infos unter www.stiftung.arch.bz.it



 

verdreht / ferienwohnungen s auf der plose 2018

Bauen für die Arbeitswelt

Wohnen

Baujahr

Fertigstellung 2017

Projektnummer

152

Details

Neubau

Architekt/Partner

Studio bergmeisterwolf architetti

Arch. Michaela Wolf


Projekt Mitarbeiter

a saggio architecture

fünf ferienwohneinheiten, verbunden mit ihrem sockel (garage) und um einen gemeinsamen innenhof gedreht. haus s versucht mit den lokalen gegebenheiten, mit der landschaft, dem ort eins zu werden. anlehnend an die häuser der nachbarschaft werden die traditionellen materialien stein und holz gewählt: naturbelassener stein für den sockelbereich und geviertelte baumstämme für die fassade. das in den hang gesetzte haus folgt der topografie, bricht dort, wo es auf die geländekante trifft. ein herauswachsen aus und verwachsen mit der landschaft, eine drehung. durch die positionierung des gebäudes längs der straße entsteht im hinteren bereich eine art hofsituation, eine aussicht richtung lichtung, ein ruhebereich in der natur. der in holz ausgeführte obere teil liegt auf dem sockel aus stein und richtet sich in höhe und bewegung nach der umgebenden dachlandschaft. das haus sucht nach freiblicken zwischen den nachbarhäusern und gibt weite blicke in die landschaft frei. es entsteht eine bewegung, eine dynamik, in der die umgebung miteinbezogen wird, ohne die nachbarhäuser in deren wahrnehmung und deren ausblicken einzuschränken.

Auszeichnungen: archilovers - best project 2017 holzbaupreis 2018 best architects 2018

teamblau