X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Architekturpreises Südtirol 2019!

Der Architekturpreis Südtirol möchte jene in Südtirol realisierten Bauwerke prämieren und veröffentlichen, welche sich durch Idee und konsequente Konstruktion, mittels innovativer oder traditioneller Technologien, auszeichnen. Werke, welchen es gelungen ist, einen befruchtenden Bezug zwischen dem Gebauten, der Landschaft, der Bauherrschaft und der Gesellschaft herzustellen.
Die 24 Projekte der Publikumsbewertung werden hier veröffentlicht. Die Bekanntmachung der Sieger und die Preisverleihung erfolgen in feierlichem Rahmen beim
> FEST DER ARCHITEKTUR <
11. Jänner 2019, im NOI Techpark,
A.- Volta - Str. 13a in Bozen

Weitere Infos unter www.stiftung.arch.bz.it



 

Musikprobelokal Nals

Öffentlicher Bau

Innenraumgestaltung

Baujahr

Fertigstellung 2017

Projektnummer

257

Details

Umbau

Architekt/Partner

Studio arch.tv | Trojer Vonmetz Architekten

Arch. Johann Vonmetz

Arch. TROJER STEFAN


Projekt Mitarbeiter

Arch. Christa Kerschbaumer
Arch. Elena Agliardi
Arch. Andrea Cavattoni
Arch. Antonio Gasparro

Lichtplanung - illuminazione: Lichtraum2
Akustik - acustica: NiRA Consulting

Seit Jahren war die Bürgerkapelle mit über 50 Musikantinnen und Musikanten auf der Suche nach einem geeigneten Probelokal. Mit dem Neubau der Schulturnhalle bot sich die Möglichkeit, die ehemalige Turnhalle im Vereinshaus zu adaptieren, welche aufgrund ihrer räumlichen Dimensionen die besten Voraussetzungen aufwies. Die Sanierungs- und Umbauarbeiten beschränkten sich im Wesentlichen auf den Innenbereich mit Fokus auf eine zweckmäßige, langlebige und zeitlose Ausstattung. Um das großzügige Probelokal und auf zwei Geschoßebenen verteilt gruppieren sich sämtliche erforderliche Nebenräume, welche mittels Galerie miteinander verbunden sind. Einen hohen Stellenwert nahm die Akustikplanung ein, um optimale Rahmenbedingungen zum Musizieren zu schaffen. Die raumakustischen Elemente wurden mit der Möblierungsplanung gestalterisch als eine Einheit komponiert, ästhetisch hochwertig umgesetzt und mit diversen raffinierten Einbauten abgerundet. Mit viel Liebe zum Detail wurden Ablagen für Noten, Instrumente und Trachten geschaffen, das verwendete Eichenholz in Kombination mit rohen Stahlblechen und Stoffpaneelen sorgt für eine angenehme und stimmige Atmosphäre.

teamblau