X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Architekturpreises Südtirol 2019!

Der Architekturpreis Südtirol möchte jene in Südtirol realisierten Bauwerke prämieren und veröffentlichen, welche sich durch Idee und konsequente Konstruktion, mittels innovativer oder traditioneller Technologien, auszeichnen. Werke, welchen es gelungen ist, einen befruchtenden Bezug zwischen dem Gebauten, der Landschaft, der Bauherrschaft und der Gesellschaft herzustellen.
Die 24 Projekte der Publikumsbewertung werden hier veröffentlicht. Die Bekanntmachung der Sieger und die Preisverleihung erfolgen in feierlichem Rahmen beim
> FEST DER ARCHITEKTUR <
11. Jänner 2019, im NOI Techpark,
A.- Volta - Str. 13a in Bozen

Weitere Infos unter www.stiftung.arch.bz.it



 

Hofstelle T

Wohnen

Innenraumgestaltung

Baujahr

Fertigstellung 2017

Projektnummer

203

Details

Neubau

Architekt/Partner

Studio Architekten Mahlknecht Comploi

Arch. Thomas Mahlknecht

Arch. Igor Comploi

Arch.. COMPLOI IGOR

Die Hofstelle T in Gossensass scheint auf den ersten Blick schwierig zu begreifen. Erst bei näherem Hinschauen erkennt man, wie der Baukörper mit seiner Umgebung spielt. Das eingeschossige Wohnhaus fügt sich sanft in die Landschaft ein. Das Gründach nimmt die Hangneigung auf. Vorherrschendes Material der Fassade ist der schwarze Sichtbeton, der dem Gebäude sein futuristisches Aussehen schenkt und an der Nordseite vor dem rauen Bergklima schützt. Doch man sollte sich nicht täuschen; im Innern dominieren Holz und eine sehr einfache Gebäudetechnik. Die Bewohner verzichteten auf eine Heizungsanlage und wählten stattdessen einen zentral in den Grundriss platzierten Holzofen, der auch das warme Wasser aufbereitet. Praktischerweise übernimmt die Kücheneinrichtung auch die Funktion einer Raumteilung. Im Innern kam überwiegend Fichtenholz als Bodenbelag, Türen und für den Dachstuhl zum Einsatz. Holz als ressourcenschonender Baustoff dämmt hervorragend und spendet eine wohnliche Atmosphäre. Trotz der modernen Bauweise fügt sich das Haus unauffällig in die Landschaft ein, ohne sie besitzen zu wollen.

teamblau