X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Architekturpreises Südtirol 2019!

Der Architekturpreis Südtirol möchte jene in Südtirol realisierten Bauwerke prämieren und veröffentlichen, welche sich durch Idee und konsequente Konstruktion, mittels innovativer oder traditioneller Technologien, auszeichnen. Werke, welchen es gelungen ist, einen befruchtenden Bezug zwischen dem Gebauten, der Landschaft, der Bauherrschaft und der Gesellschaft herzustellen.
Die 24 Projekte der Publikumsbewertung werden hier veröffentlicht. Die Bekanntmachung der Sieger und die Preisverleihung erfolgen in feierlichem Rahmen beim
> FEST DER ARCHITEKTUR <
11. Jänner 2019, im NOI Techpark,
A.- Volta - Str. 13a in Bozen

Weitere Infos unter www.stiftung.arch.bz.it



 

HAUS AM HÖRMANNWEG

Wohnen

Innenraumgestaltung

Baujahr

Fertigstellung 2017

Projektnummer

157

Details

Neubau

Architekt/Partner

Studio Architekt Daniel Ellecosta

Arch. ELLECOSTA DANIEL

Das Wohnhaus befindet sich in Hanglage am Rande des historischen Dorfkerns und schließt sich der örtlichen Bautradition an. Das Projekt besticht durch seine Klarheit in Form und Raum, in Synthese mit einer konsequent bestimmten, einheitlichen Materialwahl. Die Verwendung von hochwertigen regionalen Materialien verleiht dem Gebäude einen immensen Mehrwert: die Putzoberflächen mit Dolomit- und Porphyrzuschlägen, in Kombination mit Lärchenholz nehmen Bezug zur umliegenden Bautypologie. Akkurat platzierte Öffnungen ermöglichen gezielte Ausblicke und stellen den Bezug zur umgebenden Dorf- und Berglandschaft dar. Das Eingangselement unterstreicht die Lage „am Weg“ und konkretisiert erfassbar den Aussenraum. Sicht- und Kommunikationsbezüge im Innenraum ermöglichen es das Gebäude in seiner gesamten Länge, Breite und Höhe vollständig zu erfassen. Die Reduktion auf das Wesentliche spiegelt sich auch hier in der gesamten Materialität wieder: geglättete Putzoberflächen aus Lehm und Kalk mit Sandzuschlägen aus Dolomit und Porphyr, geschliffene Betonestriche mit Dolomitzuschlägen, Holzelemente aus lokalem Lärchenholz.

Auszeichnungen: Häuser des Jahres 2018, Nominierung German Design Award 2019, Nominierung Piranesi Award 2018, Finalist The Plan Award 2018, Nominierung Bauwelt Preis

teamblau