X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Architekturpreises Südtirol 2019!

Der Architekturpreis Südtirol möchte jene in Südtirol realisierten Bauwerke prämieren und veröffentlichen, welche sich durch Idee und konsequente Konstruktion, mittels innovativer oder traditioneller Technologien, auszeichnen. Werke, welchen es gelungen ist, einen befruchtenden Bezug zwischen dem Gebauten, der Landschaft, der Bauherrschaft und der Gesellschaft herzustellen.
Die 24 Projekte der Publikumsbewertung werden hier veröffentlicht. Die Bekanntmachung der Sieger und die Preisverleihung erfolgen in feierlichem Rahmen beim
> FEST DER ARCHITEKTUR <
11. Jänner 2019, im NOI Techpark,
A.- Volta - Str. 13a in Bozen

Weitere Infos unter www.stiftung.arch.bz.it



 

Betriebsgebäude Pichler Nutzfahrzeuge GmbH

Bauen für die Arbeitswelt und den Tourismus

Baujahr

Fertigstellung 2014

Projektnummer

220

Details

Neubau

Architekt/Partner

Studio Comfort_Architecten

Arch. Michael Mumelter

Arch. Marco Micheli


Projekt Mitarbeiter

Arch. Richard Glira

Am neuen Standort in Neumarkt werden vom Fahrzeughersteller Pichler Nutzfahrzeuge GmbH Sonderlösungen für Kunden aus den Bereichen Gewerbe, Industrie, Bauwirtschaft, Recycling und Zivilschutz entwickelt. Den Rahmen dafür bildet das neu errichtete Betriebsgebäude mit einer Nutzfläche von ca. 2.600m2. Der 80m lange und 25m breite Baukörper gliedert sich optisch und funktionell in zwei Bereiche. Zum einen in den dreigeschossigen Verwaltungstrakt, der sich direkt zur Einfahrt hin orientiert und dabei den Kopf des Gesamtvolumens bildet. Zum anderen in die sich daran anschließende Betriebshalle mit 12 Arbeitsbuchten, die als 9m hohe stützenfreie Fertigungs- und Produktionshalle genutzt wird. Vordächer und auskragende Bauteile bilden ein zentrales, gestalterisches Element und dienen zugleich als Witterungsschutz der darunter angeordneten Bereiche. Der Verwaltungstrakt wurde in Ortbetonbauweise errichtet, für die Betriebshalle kamen schwarz gestrichene Betonfertigteile zum Einsatz. Die Auskragungen und Vordächer wurden mit weißen Streckmetallplatten verkleidet.

teamblau