X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

IX. Architekturpreis Südtirol 2019

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Südtiroler Architekturpreises 2019. Der Südtiroler Architekturpreis wird alle zwei Jahre von der Architekturstiftung Südtirol ausgeschrieben und es werden herausragende Objekte in Südtirol prämiert, die im Zeitraum zwischen dem 1. Jänner 2014 und dem 11. Oktober 2018 fertiggestellt wurden. Eine Jury beschließt in einer ersten Phase die vier Nominierungen je Kategorie, welche dann für die Publikumsbewertung herangezogen werden. Die Kategorien sind:

-    Öffentlicher Bau
-    Wohnen
-    Bauen für die Arbeitswelt und den Tourismus
-    Öffentlicher Raum und Infrastrukturen
-    Innenraumgestaltung
-    Bauen im Altbestand
-    Export


Die 30 Projekte der Publikumsbewertung werden auf dieser Homepage veröffentlicht. Die Bekanntmachung der Sieger und die Preisverleihung erfolgen in feierlichem Rahmen am

„Fest der Architektur“,
11. Jänner 2019, im NOI Techpark,
A.- Volta - Str. 13a in Bozen


Weitere Infos unter www.stiftung.arch.bz.it
Zurück

Astra Kino | EX Gil | Brixen

Renovation

Baujahr

Fertigstellung 2012

Projektnummer

046

Details

Umbau

Architekt/Partner

Arch. Lanz Barbara

Arch. Mutschlechner Martin

 Lanz + Mutschlechner – stadtlabor 

Das in den Jahren 1935‐36 für die faschistische Jugendorganisation Gil (Astra Kino) errichtete Gebäude war ursprünglich eine U‐förmige Anlage mit einem schmalen, langgestreckten Baukörper an der Romstraße. Der geringfügig höhere Mittelbau wurde flankiert von zwei niedrigeren Flügeln. Jener im Osten als Kopfgebäude für die nach Süden anschließende, nicht mehr erhaltene Turnhalle, jener im Westen als Eingangsbereich für den ovalen Theatersaal. Dieser wurde in den 1960er Jahren als Kinosaal adaptiert, ist aber in Form und äußerem Erscheinungsbild noch vollständig erhalten. Die Sanierung des Eingangsbereiches zum Saal wurde von unserem Büro in enger Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Brixen und dem Landesdenkmalamt Bozen geplant.

teamblau