X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Architekturpreis Südtirol 2013

Herzlich Willkommen auf der Homepage des 7. Südtiroler Architekturpreises 2013. Der Südtiroler Architekturpreis wird alle zwei Jahre von der Architekturstiftung Südtirol ausgeschrieben und es werden herausragende Objekte in Südtirol prämiert, welche seit 2008 fertig gestellt wurden. Eine Jury hat aus den insgesamt 149 Einsendungen die besten vier je Kategorie (public, housing, office & industry, tourism, open spaces, interior und renovation) ausgewählt. Die insgesamt 28 Projekte sind auf dieser Homepage veröffentlicht. Die Preisträger werden am 21. November 2013 mit Beginn 20.00 Uhr im Konzerthaus (Auditorium) Joseph Haydn in Bozen, im Rahmen des Festes der Architektur bekannt gegeben. Es werden ein 1. Preis, sieben Kategorienpreise und der Publikumspreis vergeben.

Weitere Infos unter www.arch.kultura.bz.it

Erweiterung Kellerei Terlan

Office & Industry

Baujahr

Fertigstellung 2009

Projektnummer

113

Details

Neubau

18.733,93 m³

Architekt/Partner

Arch. Johann Vonmetz

Arch. Stefan Trojer

Arch. Manfred Burger

 arch.tv | Trojer Vonmetz Architekten 

Das bestehende Ensemble galt es behutsam weiterzubauen, ohne dabei das charakteristische Erscheinungsbild des historischen Bestandsgebäudes zu beeinträchtigen. Nachdem sich die Kellerei inmitten einer sensiblen Dorfstruktur umgeben von Weinbergen befindet, wurde ein Großteil des Volumens unterirdisch angeordnet und Teilbereiche des Daches mit einem Weinberg begrünt. In Terlaner Porphyr verkleidete Außenwände erinnern an die Natursteinmauern in den Weinbergen und lassen das Gebäude zu einer Symbiose mit der Landschaft verschmelzen.
Das Kernstück der Anlage bildet der sogenannte „Porphyrkeller“, welcher zur Lagerung des gleichnamigen Weines dient. Nahezu sakralen Charakter hat der zur Gänze in Porphyr ausgekleidete Raum. In einer Atmosphäre von Ruhe, Harmonie und Gediegenheit reift der Wein hier zur Vollendung.
Im Äußeren hebt sich ein Weinverkostungspavillon architektonisch akzentuiert von gebauten Landschaftsterrassen ab. Eine mediterran anmutende Bepflanzung lehnt an das milde Klima, die Thematisierung des ortstypischen Gesteins an das Grundelemet des Bodens an, auf dem der Terlaner Wein gedeiht.

teamBLAU